Media Portal


Sozialleistungen – Teilen nach Bedarf? Eine Studie von Bernhard Kittel & Team

Teilen ja – aber nur, wenn andere nicht mehr bekommen, als man selbst. Bernhard Kittel, Professor für Wirtschaftssoziologie an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, hat mit seinem Team die sozialen Mechanismen erforscht, die der oft negativen Haltung gegenüber bedarfsorientierten Sozialleistungen zu Grunde liegen.

In der Studie wurde deutlich, dass das Bedarfsprinzip nur so lange mehrheitsfähig ist, wenn andere weniger bekommen, als man selbst. Mit Verhaltensexperimenten untersuchten die Forscher*innen, unter welchen Bedingungen Proband*innen zum Teilen bereit sind. Das Team von Prof. Kittel bilden die Doktorand*innen Sabine Neuhofer und Manuel Schwaninger, Reka Szendrö war als studentische Hilfskraft bei der Durchführung des Experiments im Labor beteiligt.

Den gesamte Pressemeldung lesen Sie im Medienportal der Uni Wien.   

Bernhard Kittel, Professor für Wirtschaftssoziologie
Die Projektmitarbeiter*innen Sabine Neuhofer, Manuel Schwaninger und Réka Szendrő (v.l.n.r.)