Informationen für (zukünftige) Mentor*innen

Ziel des Mentorings ist es, Erstsemestrige in Kleingruppen bei der Orientierung im universitären Umfeld zu unterstützen und die Studieneingangs- und Orientierungsphase für Studienbeginner*innen vernetzender und interaktiver zu gestalten, frei nach dem Motto „Von Studierenden für Studierende“.

Die Mentor*innen unterstützen die Studienbeginner*innen besonders bei der Organisation des Studiums, der Vorbereitung auf die StEOP-Prüfungen, der Vernetzung mit anderen Studierenden und bei der Bildung von Lerngruppen.
Durch das Mentoring soll „aktives Studieren“ gefördert werden. Das heißt, dass Studienbeginner*innen motiviert die StEOP-Prüfungen absolvieren und somit die beste Voraussetzung für den weiteren Studienverlauf erlangen.

Mentor*innen sollten daher selbst bereits einige Semester des Bachelorstudiums absolviert und die STEOP natürlich erfolgreich hinter sich gebracht haben.

Aufgaben der Mentor*innen

Jede*r Mentor*in leitet eine Gruppe von ca. 20 Studierenden und organisiert im Wintersemester regelmäßig Treffen mit den Studienbeginner*innen. Die generellen Inhalte der Treffen erarbeiten die Mentor*innen gemeinsam, unterstützt durch SPL und Lehrendenvertreter*innen. Bei der Umsetzung der Themen sind Kreativität und Individualität gewünscht.

Das Team der StEOP-Mentor*innen der Wirtschaftswissenschaften besteht aus bis zu 12 Mentor*innen und wird durch SPL und Lehrendenvertreter*innen, sowie einem Moodle-Kurs während des gesamten Semesters unterstützt.

Mentor*innen müssen vor Semesterbeginn (Mitte September) den 1-tägigen Qualifizierungsworkshop "Anleiten von Peer-Mentoring-Gruppen" des Center for Teaching and Learning (CTL) absolvieren.
Für das Wintersemester sind hier bitte vorab folgende Tage freizuhalten (der tatsächliche Termin wird sobald als möglich kommuniziert):

  • Mittwoch, 16.9.2020
  • Donnerstag, 17.9.2020
  • Freitag, 18.9.2020

    (Der Workshop findet nur an EINEM der Termine statt!)

Zusätzlich können nach Interesse Workshops aus den CTL-Angebot (z.B. „Anleiten von Gruppen“, „Lernen lernen“, „Prokrastination“, „Diversität“) besucht werden.

Vor Beginn der Mentor*innentätigkeit sowie während des Semesters ist der Besuch der begleitenden Lehrveranstaltung verpflichtend. Informationen dazu finden Sie auf u:find.

Abschließend muss von jeder*m Mentor*in ein kurzer Bericht abgegeben werden, in dem über die Mentor*innentätigkeit reflektiert wird.

Nach erfolgreich durchgeführtem STEOP-Mentoring erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung des CTL für Ihren Lebenslauf sowie 4 ECTS die für die Alternative Erweiterung im Bachelor-Wahlmodul verwendet werden können.