Konsequenzen

Prinzipiell haben alle Studierenden das Recht in das jeweils neueste Curriculum bzw. in die neueste Studienplanversion zu wechseln.
Beachten Sie jedoch bitte, dass sich Studienpläne manchmal sehr stark verändern können und kein Anspruch darauf besteht, dass alle bisher erbrachten Leistungen auch im neuen Studienplan verwertet werden können.

Sollte die Studienprogrammleitung Anerkennungsverordnungen oder automatisierte Regelungen für den Umstieg in ein neues Curriculum erlassen, so finden Sie diese auf dieser Seite.

Bachelorstudien

Curriculum 2011 --> Curriculum 2014

Wer möchte, kann sich von den Bachelorstudien mit dem Curriculum aus dem Jahr 2011 in das Curriculum aus dem Jahr 2014 überstellen lassen. Ob Sie umsteigen wollen, ist vollkommen Ihnen überlassen. Allerdings läuft das Curriculum aus dem Jahr 2011 am 30. November 2017 aus. Bis dahin müssen Studierende des Curriculums 2011 das Studium zur Gänze abgeschlossen haben.
Sollten Sie BW oder IBW studieren und einen Wechsel in das Curriculum 2014 in Betracht ziehen, so beachten Sie, dass Sie zumindest folgende Module/Lehrveranstaltungen absolviert haben müssen.

Business English I

Im Studienplan 2014 müssen Sie - wenn Sie Business English I (BE I) noch NICHT absolviert haben – einen externen Nachweis über Ihre Sprachkenntnisse auf Niveau B2 erbringen.

WiKo 1 + 2 bzw. 3 + 4

Im Curriculum 2014 wurden die Wirtschaftskommunikationskurse (WiKo) zusammengelegt. WiKo 1+2 wurden zu WiKo 1; WiKo 3+4 heißen zusammen jetzt WiKo 2.

Aufgrund der Zusammenlegung können nur jeweils gemeinsam positiv absolvierte Kurse (1+2 bzw. 3+4) anerkannt werden.

StEOP

Bitte beachten Sie, dass sich in den Studienrichtungen BW, IBW und VWL die StEOP maßgeblich verändert hat.
Stellen Sie daher vor dem Umstieg sicher, dass Sie auch gemäß der Curricula 2014 die StEOP bereits absolviert haben.

Beantragung des Umstiegs

Der Umstieg muss schriftlich mittels Formular und der Abgabe der Äquivalenzliste beantragt werden.

Tragen Sie in das Formular Unterstellung Ihre persönlichen Daten ein und unterschreiben Sie es. Detaildaten zu den Curricula werden von den MitarbeiterInnen des StudienServiceCenters ergänzt. In der Äquivalenzliste Ihres jeweiligen Studiums haken Sie die Lehrveranstaltungen an, die Sie bereits positiv absolviert haben. Falls es Lehrveranstaltungen gibt, die nicht in der Äquivalenzliste angeführt sind, können diese unter dem Punkt Wahlmodul "Individuelle Vertiefung" eingetragen werden. Somit verfallen diese überschüssigen ECTS nicht, sondern werden Ihnen für das Curriculum 2014 gut geschrieben. Wenn Sie sowohl das Formular, als auch die Äquivalenzliste ausgefüllt haben, schicken Sie beides per E-Mail an ssc-wiwi@univie.ac.at.

Formular: Unterstellung

Äquivalenzlisten der Bachelorstudien

War Ihr Antrag auf Umstieg in das Curriculum 2014 erfolgreich, werden Ihre positiven Prüfungsleistungen vom StudienServiceCenter automatisch in das Curriculum 2014 übertragen. Wenn das SSC Ihren Anerkennungsbescheid erstellt hat, werden Sie per E-Mail über die Fertigstellung informiert. Sollten Sie Prüfungsleistungen haben, die in der Anerkennungsverordnung nicht enthalten sind, so müssen Sie einen Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen im StudienServiceCenter stellen.

Weiterzählen von Prüfungsantritten

Beim Umstieg in das neue Curriculum werden bisherige Prüfungsantritte in den meisten Fällen weitergezählt, in einigen Fächern werden die Prüfungsantritte jedoch gelöscht.

Diese Regelung tritt erst mit dem Angebot des jeweiligen neuen Kurses in Kraft. Entscheidend ist dabei der jeweilige Kurs und nicht das Curriculum, für welches der Kurs besucht wird. Bitte prüfen Sie über das Vorlesungsverzeichnis die ECTS des angekündigten Kurses den Sie jeweils absolviert haben. Relevant sind dabei nicht die ECTS, die Ihnen am Sammelzeugnis (automatisch ergänzend) ausgewiesen werden, sondern die ECTS des besuchten Kurses.

Je nach Studium, kann die Löschung oder Weiterzählung der Prüfungsantritte unterschiedlich sein. Bitte sehen Sie in den untenstehenden Listen nach, welche Regelungen auf die jeweiligen Lehrveranstaltungen zutreffen.

Listen zum Weiterzählen von Prüfungsantritten

Masterstudien

Für den Umstieg innerhalb der Masterstudien gelten die allgemeinen Regelungen.
Sie füllen das Formular:Unterstellung in das Folgecurriculum aus und reichen dieses im StudienServiceCenter ein.

Sobald Sie erfolgreich dem aktuellen Studienplan unterstellt wurden, können Sie das Formular:Anerkennung von Prüfungsleistungen ebenfalls im SSC einreichen.