Medienportal


 

 

Gratulation: Forschungsplattform "Data Science @ Uni Wien" genehmigt (14.11.2017)

Die Forschungsplattform "Data Science @ Uni Wien" wurde vom Rektorat genehmigt. Die Plattform kann ab 01.01.2018 mit einer Laufzeit von 3 Jahren eingerichtet werden. Die Plattform wird von Torsten Möller (Fakultät für Informatik) geleitet, mit ca. 560,000€ für 3 Jahre finanziert und erlaubt es u.a. 5 Doktoranden einzustellen, die in den verschiedenen Anwendungsbereichen forschen werden. Nach positiver Evaluierung besteht die Möglichkeit einer Verlängerung um weitere 3 Jahre, wobei die finale Zielsetzung darin besteht, eine Finanzierung der Aktivitäten durch Drittmittel zu erreichen.

An der Forschungsplattform sind folgende Institute und Fakultäten beteiligt:

Wir gratulieren allen Beteiligten, speziell unseren Professoren Immanuel Bomze, Karl Dörner, Nikolaus Hautsch und Hannes Leeb.

Aus 14 eingereichten und international begutachteten Anträgen wurden 4 für eine Förderung ausgewählt. Die Forschungsplattform bringt ForscherInnen aus verschiedenen Bereichen zusammen, um gemeinsam Herausforderungen anzugehen, die das neue Forschungsfeld „Data Science“ bereithält.

Die primären forschungsspezifischen Herausforderungen, die von der Forschungsplattform in Angriff genommen werden sollen, können wie folgt zusammengefasst werden: (a) Anwendungsprobleme, (b) methodische Herausforderungen und (c) übersetzungstechnische Herausforderungen. Die Plattform konzentriert sich insbesondere auf Probleme, die in den Bereichen Business und Finanzen, Wissenschaft (Astronomie und Digital Humanities), sowie in der medizinischen Forschung entstehen. Alle diese Bereiche sind datengestützt und verwenden ähnliche Methoden aus der Informatik, Mathematik und Statistik. Darüber hinaus soll ein Ausbildungskonzept entwickelt werden, welches die Studierenden mit entsprechendem methodischem Fachwissen für verschiedenste Anwendungsfelder ausstattet.